Das Projekt "Optimierung strategischer Berufungsprozesse" ist mittlerweile abgeschlossen. Fragen und Anregungen zum Thema Berufungsverfahren richten Sie bitte an die Kolleginnen des Präsidialbüros unter berufungen@uni-mainz.de.

 

Berufungen sind Kernelement des strategischen Handelns der JGU im Wettbewerb um die besten Köpfe und Grundbaustein für die Profilbildung der Universität. Die JGU schenkt dem Berufungsprozess daher höchste Aufmerksamkeit: So viel Standardisierung wie nötig, so viel Professionalisierung wie möglich, und beides unter Berücksichtigung der jeweiligen Fächerkultur – das ist die Herausforderung für ein gelungenes Prozessmanagement an der JGU.

Seit 2011 arbeitet die Universität mit dem „Leitfaden für die Besetzung von Professuren“, der ständig fortgeschrieben wird. Seit 2014 wird der gesamte Berufungsprozess weiter optimiert mit dem Ziel, die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für die JGU zu gewinnen – denn letztlich bestimmt die Qualität der Berufungen von heute die Universität von morgen.

Ziel der JGU ist es, durch eine exzellente Berufungspolitik die richtigen Weichen zu stellen.


Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch ·
Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

»Durch die Optimierung unserer Berufungsverfahren und der damit einhergehenden Prozesse wollen wir unsere Position im Wettbewerb um die besten Köpfe weiter verbessern. Wissenschaftlerin und Wissenschaftler an der JGU zu sein bedeutet Exzellenz in Forschung und Lehre sowie Kompetenz in den Bereichen Führung, Strategie, Management und Netzwerkbildung.«